http://www.teneriffalive.de/media/topfotos/topfoto-wandern-001.jpg

Wandern

Teneriffa gilt als Paradies zum Wandern: Zerklüftete Steilküsten, spektakuläre Schluchten, imposante Berge sowie einzigartige Flora und Fauna machen Teneriffa zum idealen Wanderziel. Die facettenreiche Landschaft lockt zu jeder Jahreszeit viele Naturliebhaber zum Wandern.

Auf Wanderungen und ausgedehnten Spaziergängen, erschließt sich Teneriffa auf besonders intensive Weise.

Über alte Eselpfade oder steile Gipfelanstiege, über schmale Lavapisten oder gemütliche Forstwege gelangt man in einsame, entlegene Gebiete. Hier entfaltet die Insel der Kontraste ihren ganzen Zauber.

Variantenreiche Wandergebiete

Der Pico del Teide, mit seinen 3718 m Höhe, erhebt sich aus einer einmaligen Mondlandschaft heraus.

Dieses Gebiet wurde als Nationalpark Canadas del Teide unter Schutz gestellt und ist heute eines der faszinierensten Wandergebiete des Archipels. Zahlreiche Wanderwege führen durch die bizarren, vielförmigen Felsmassive am Fuße des Teide.

Faszinierende Landstriche

Unter Wanderern genießen die Höhenzüge im Tenogebirge sowie im Anagagebirge einen guten Ruf. Diese beiden geologisch sehr alten Inselbereiche sorgen tiefe Schluchten und Pfade entlang der wildromantischen Steilküsten für abwechslungsreiche Routen. Die imposante Mascaschlucht ist weit über Teneriffa hinaus bekannt.

Zu den bekanntesten Wanderzielen auf Teneriffa zählt auch die Wanderung durch den Barranco del Infierno, durch die sogenannte Höllenschlucht bei Adeje im Inselsüden.

Atemberaubende Aussichten

Das grüne Orotava Tal im Inselnorden gilt als idealer Ausgangspunkt für Touren zu den unterschiedlichsten Landschaftsformen. Vor hier aus führen wunderbare Wanderwege über üppige Kiefernwälder hin zu atemberaubenden Aussichtspunkten. Ganz in der Nähe liegt der Urlaubsort Puerto de la Cruz mit seinen Stränden.

Ausrüstung und Tipps

Um die Wanderung auch im vollen Umfang genießen zu können, sollte man für Touren ab über 1.000 Meter Höhe warme, regendichte Bekleidung mitführen.

Feste Schuhe, viel Wasser und Sonnenschutz

Strapazierfähige, feste Schuhe sind bei allen Touren ein Muss.

Bei der allgegenwärtigen Sonne versteht sich ein Sonnenschutz für Kopf und Haut ebenso von selbst wie ein großzügiger Trinkwasservorrat. Planen Sie längere Touren, empfiehlt sich die Mitnahme einer Taschenlampe.

Geführte Wandertouren

Wenig erfahrene oder ortsunkundige Wanderer haben die Möglichkeit, sich einer geführten Tour anzuschließen. Die Guides geben kompetent Auskunft über die Tier- und Pflanzenwelt, Vulkanismus und informieren über neueste Erkenntnisse.

Besonders bei größeren Touren bietet sich Unerfahrenen das Wandern auf Teneriffa in der Gruppe an.

Tipp zum Wandern

Die Parkverwaltung bietet kostenfrei sehr lohnende Touren im Teide-Nationalpark an.

Im Besucherzentrum beim Portillo können Sie sich dafür anmelden.