http://www.teneriffalive.de/media/topfotos/topfoto-teneriffa-004.jpg

La Laguna

Die lebendige Universitätsstadt La Laguna liegt nur wenige Kilometer von der Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz entfernt. Die Unesco stellte die Altstadt von La Laguna im Jahr 1999 als Weltkulturerbe unter besonderen Schutz.

Von 1496 bis 1823 war La Laguna selbst Hauptstadt der Insel Teneriffa, ihre Architektur von historischer Bedeutung. Beim Bau der Stadt auf der fruchtbaren Hochebene von Agüere verzichteten die spanischen Eroberer auf eine schützende Stadtmauer.

La Laguna war damit die erste unbefestigte Kolonialstadt, ihre urbane Struktur diente ihnen als Modell für spätere Kolonien in Lateinamerika.

Bilder von La Laguna

Weitere Fotos finden Sie in der Bildergalerie San Cristobal de La Laguna.

Sehenswürdigkeiten in La Laguna

Universitätsstadt La Laguna

Im 18. Jahrhunderts bereits wurde hier die einzige Uni der Insel errichtet. Bis heute prägt das lebendige Treiben der Studenten die Atmosphäre der Stadt.

Schöne, bedeutende Altstadt

Die Altstadt gruppiert sich um den ursprünglichen Kern und geht über in ein schachbrettartiges Straßennetz mit herrlichen Plätzen Plaza del Adelantado, Plaza de la Catedral und Plaza de la Concepcion.

Von der glanzvollen Vergangenheit als Hauptstadt zeugen zahlreiche Herrenhäuser, Klöster und Kirchen.

Plaza del Adelantado

Der Platz bildet den Mittelpunkt des städtischen Lebens. Indische Lorbeerbäume spenden den kühlenden Schatten. Ein Kiosk hält Informationen bereit und gegenüber dem klassizistischen Rathaus startet die für Besucher eingeführte Bahn zu einer Erkundungsfahrt.

Rathaus & andere historische Gebäude

Das freskengeschmückte Rathaus wurde im 16. Jahrhundert erbaut.

Auch der heutige Sitz des Bürgermeisters, der frühere Speicher Casa del Alhondiga und die Casa de los Capitanes Generales führen zurück in vergangene Zeiten.

Kloster Santa Catalina & Palazzo de Nava

Der Convento Santa Catalina birgt hinter seinen Mauern einen beeindruckenden Silberaltar. Neben dem Kloster liegt die graue Steinfassade des Palazzo de Nava aus dem 16. Jahrhundert.

Der Palast gehörte einer einflussreichen Adelsfamilie und vereint barocke, manieristische und neoklassizistische Elemente.

Sonntägliches Marktspektakel

Sonntags bieten Bauern der Umgebung auf dem Mercado de San Miguel frische Waren wie Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch und Blumen an. In der Ermita am Markt finden wechselnde Kunstausstellungen statt.

Plaza de la Catedral

Palmen, Lorbeerbäume und Schirmtannen zieren die Plaza de la Catedral. Hier findet sich die gleichnamige klassizistischen Kirche mit barockem Altaraufsatz und flämischen Gemälden.

Die Jugendstilfassade des Teatro Leal aus dem frühen 20. Jahrhundert fällt bei der Betrachtung des schönen Platzes ins Auge.

In dem einstigen Bischofssitz auf der anderen Seite ist heute ein Hotel untergebracht. Der Innenhof und die wertvollen Marmorböden spiegeln den einstigen Reichtum wieder.

Iglesia de la Concepcion

An der Plaza de la Concepcion erwartet Besucher das Wahrzeichen von La Laguna, die Iglesia de la Concepcion. Die älteste Kirche der Stadt weist Stilelemente der Renaissance, der Gotik und des Barock auf.

Im Inneren verbergen sich kunstvoll geschnitzte Altäre, eine barocke Kanzel und schöne Silberarbeiten.

Interessante Museen

In den Räumlichkeiten eines kunstvollen Patrizierhauses informiert das Historische Museum von La Laguna über die Geologie, Geschichte, Landwirtschaft, Handel und Kultur von Teneriffa.

Auch das Museum der Wissenschaft und des Kosmos unterhalb des Universitätsviertels ist sehenswert. Im wissenschaftlichen Erlebnispark werden den Besuchern physikalische Gesetze vermittelt und naturwissenschaftliche Phänomene erklärt.

Klöster - Augustiner, Dominikaner & Franziskaner in La Laguna

In der Kirche des Convento Santo Domingo findet sich die kunstvollste Prozessionsmonstranz der Kanaren.

Das Augustinerkloster Convento de San Augustin war Sitz der ersten kanarischen Universität. Der heute noch erhaltene Gebäudeteil beherbergt eine bekannte Privatschule.

In der Kapelle des Franziskanerklosters lässt sich die am meisten verehrte Jesusdarstellung der Kanaren bewundern. Es ist eine Sevillanische Schnitzarbeit aus dem 15. Jahrhundert und jährlich im September das Ziel vieler Wallfahrer in La Laguna.